Die Stände

Auf dem 4. Bergsträßer Nachhaltigkeitsmarkt waren folgende Stände vertreten:

Autohaus Lotz KG

Ein Autohaus auf der Nachhaltigkeitsmesse? Passt das? Wir finden: ja! Denn solange das Auto aus einem Flächenkreis wie dem Kreis Bergstraße nicht wegzudenken ist, bewirkt die schrittweise Umstellung unseres Individualverkehrs von Verbrennungsmotoren hin zu nachhaltiger Mobilität auch Positives für die Umwelt. Das Renault-Autohaus Lotz ist in puncto Elektromobilität einer der Vorreiter in Bensheim und wird auf der Messe unter anderem den Renault ZOE und den Kango Z.E. vorstellen.

BUND Bergstraße

Der Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) setzt sich für den Schutz unserer Natur und Umwelt ein, damit die Erde für alle, die auf ihr leben, bewohnbar bleibt. Ein großer Anteil am Ungleichgewicht auf der Erde stellt die Ernährung der Menschen dar. Darum freuen wir uns, dass die Ernährungsgruppe der Kreisgruppe Bergstraße zum vierten Mal an der Messe teilnimmt. Auf der Nachhaltigkeitsmesse stellt der BUND Bergstraße Informationen über verschiedene Aspekte nachhaltiger Ernährung bereit.

Gemeinwohl-Ökonomie Hessen/Darmstadt

Die Gemeinwohlökonomie versteht sich als ethische Wirtschaftsform, die den Menschen und seine Lebensgrundlagen in den Mittelpunkt stellt. Ihre Vision zielt darauf ab, Ungleichheiten zu begrenzen und den Konsum innerhalb der planetaren Grenzen zu halten, um zukünftigen Generationen gleiche Lebenschancen wie den gegenwärtigen zu gewähren.

Die GWÖ Regionalgruppe Darmstadt ist seit 2018 mit derzeit 20 Aktiven und über 150 Sympathisant*innen Teil der weltweiten GWÖ-Bewegung.

Hardthof

Der Odenwälder Hardthof um Familie Arras ist ein zertifizierter Ökolandbaubetrieb, der Fleisch, Käse und Eier in Bio-Qualität anbietet. Auf dem Bauernhof in Reichelsheim-Gumpen gibt es außerdem eine Biomilch-Tankstelle, an der rund um die Uhr Milch gezapft werden kann.

Der Hardthof, der sich seit 1659 in Familienbesitz besitzt und heute über eine Fläche von 14 Hektar Ackerland und 61 Hektar Grünland verfügt, liegt zwischen Reichelsheim und Fürth, direkt an der Nibelungenstrasse.

Hoflädchen Ochsenschläger

Das Hoflädchen Ochsenschläger, ein landwirtschaftlicher Betrieb aus Biblis-Wattenheim, baut selbst Getreide, Mais, Soja und bis zu 20 verschiedene alte Kartoffelsorten in roter, blauer und gelber Farbe an. Alle weiteren Güter bezieht der Familienbetrieb von Landwirten aus der Region.

Einen Teil seines Sortiments, bestehend aus verschiedenen Kartoffelsorten, Hausmacher Wurst, Freilandeiern, Fruchtaufstrichen und Chutneys bringt das Hoflädchen Ochsenschläger auch zur Nachhaltigkeitsmesse mit.

Honigmanufaktur Wetzel

Michael Wetzel betreibt nebenberuflich eine kleine Imkerei. Sein Betrieb ermöglicht den im Naturschutzgebiet Lochwiesen im Hessischen Biblis lebenden Bienen eine möglichst natürliche Völkerführung.

Auf der Nachhaltigkeitsmesse bietet er ein Sortiment seiner Honigsorten, darunter Frühlings-, Sommer-, Obst- und Wildblütenhonig, an, die er kalt schleudert und teilweise mit Nussarten oder Kräutern verfeinert. Außerdem hat er selbstgemachte Marmeladen und Saucen im Angebot.

jahreszeiten regional erleben

Der kleine Laden jahreszeiten regional erleben bereichert seit einem Jahr die Bensheimer*innen und bietet als lokaler Dienstleister regionale Lebens- und Genussmittel, Gebrauchs- und Geschenkartikel zum Kauf.

Außerhalb der Ladenzeiten finden Bildungsveranstaltungen und Events rund um Wein und Regionales statt. Außerdem gibt es einen Lastenbike-Lieferservice auf Anfrage.

Klimabündnis Bergstraße

Das Klimabündnis Bergstraße ist ein Zusammenschluss aus vielen verschiedenen Institutionen und Initiativen sowie Privatpersonen und setzt sich für einen ambitionierten und sozialverträglichen Klima- und Umweltschutz im Kreis Bergstraße ein.

Die Vision: Der Kreis Bergstraße vollzieht gemeinsam mit seinen Menschen und Institutionen einen sozialverträglichen gesellschaftlichen Wandel und wird klimaneutral (100% erneuerbare Energie in allen Sektoren).

Mainseam – Upcycled Fashion

„Mainseam“ bedeutet wörtlich übersetzt die „Haupt-Naht“. Damit meint Designerin Maren Schmitt den roten Faden, der ihr Label durchzieht, das Unikate aus recycelten Materialien herstellt. Die Natur selbst ist hierbei das Vorbild, denn dort gehört jedes Teil zum Kreislauf – ohne jeglichen Abfall.

Das Unternehmen aus Heppenheim recycelt ausgetragene Kleidungsstücke, indem sie zerschnitten und zu neuen Kleidern zusammengenäht werden. Mainseam plant auch in diesem Jahr wieder eine Modenschau.

Manufaktur Kreative: Sabine Schuster

Sabine Schusters Ziel ist es, einem alten Papier oder einem Stück Stoff, das normalweise in der Mülltonne landet, ein neues Leben zu schenken.

Selbstgemachtes aus recyceltem Material – das bietet die Manufaktur Kreativ auf der Nachhaltigkeitsmesse an. Das Angebot reicht hierbei von selbstgebastelten Glückwunschkarten und Briefumschlägen bis hin zu waschbaren Abschminkschwämmchen aus gebrauchtem Stoff. Refuse reduce, reuse, recycle – hier wird Nachhaltigkeit greifbar.

Marktschwärmer Bensheim

Die Marktschwärmer vermitteln den Geschmack und die Frische der eigenen Region, die bequem online bestellt und bezahlt werden können. Die Abholung erfolgt dann direkt bei und in Kontakt zu den Produzenten.

Wer Produkte bei den Marktschwärmern in Bensheim bestellt, kann sie mittwochs ab 17 Uhr in Auerbach abholen. Das Sortiment reicht hierbei von Obst und Gemüse über Wurst und Käse bis hin zu Ölen und Salzen. Bei Eis und Pralinen kommen hier auch Naschkatzen auf ihre Kosten.

Mossautaler Seife

André Velonjara bietet handgemachte Körperpflegeprodukte aus dem Odenwald an. Die Seifenauswahl reicht an seinem Stand von Hand-, Haar- und Rasierseifen, aber auch einige Cremes befinden sich im Sortiment.

Für die Herstellung seiner Produkte verwendet das Unternehmen aus dem Mossautal ausschließlich natürliche Rohstoffe und verzichtet auf künstliche Zutaten. Auch die Verpackungen werden auf das notwendige Minimum reduziert und aus nachwachsendem Material hergestellt.

Next Level e-motion

Das Bensheimer Unternehmen Next Level e-motion vertreibt E-Scooter und E-Cargo-Bikes. Diese sind ideal für Familien mit Kindern geeignet, die den Nachwuchs auf dem eigenen Fahrrad sicher mitnehmen möchten. Aber auch der Wocheneinkauf oder das Haustier lassen sich auf diesen Lastenrädern mühelos durch Stadt und über Land transportieren.

Geschäftsführer Wolfgang Bund steht für Beratung und Probefahrten auf der Nachhaltigkeitsmesse bereit und präsentiert einige seiner Stücke.

Oikocredit Förderkreis Hessen-Pfalz e.V.

Seit 45 Jahren bietet Oikocredit Anlegerinnen und Anlegern eine ethische und sozial verantwortungsvolle Geldanlagemöglichkeit an.

Der Oikocredit Förderkreis Hessen-Pfalz e.V. trägt den Gedanken des ethischen Investments in die Öffentlichkeit und verwaltet treuhänderisch​ die Genossenschaftsanteile der Mitglieder. Außerdem leistet er entwicklungspolitische Bildungs- und Öffentlichkeitsarbeit in der Region, unter anderem zu den Themen Wirtschaft und fairer Handel.

Reico Vital Systeme

Die Reico & Partner Vertriebs GmbH ist ein Familienunternehmen aus dem Allgäu, das sich auf die Direktvermarktung von artgerechter Tiernahrung und Nahrungsergänzungsmitteln für Mensch und Tier spezialisiert hat. Reico Vital Systeme will mit diesen Produkten einen aktiven Beitrag dazu leisten, das Gleichgewicht im Naturkreislauf wieder herzustellen und dauerhaft zu verbessern. Peter Jost präsentiert auf der 4. Bergsträßer Nachhaltigkeitsmesse Produkte für Boden, Pflanze, Tier und Mensch.

Ringana-Frischepartnerin Anke Hollenbach-Rüdig

Auch Kosmetik kann nachhaltig sein. Die Frische-Kosmetik von Ringana, die Anke Hollenbach-Rüdig anbietet, besteht aus hoch-antioxidativen Naturstoffen mit pflanzlichen Wirkstoffen für Haut und Haar.

Durch aktuelle Forschung und neueste Technik können die Wirkstoffe auf natürliche Weise geschont und positive Synergieeffekte geschaffen werden. Das Ergebnis: hochkomplexe Rezepturen mit Pflanzenstoffen, die sich in ihrer Wirkung gegenseitig verstärken.

Rotes Höhenvieh vom Landbach

Bettina Fay bietet Produkte aus 100 % Rindfleisch vom Galloway und Roten Höhenvieh an. Die Tiere stehen im Naturschutzgebiet Bruchwiesen bei Büttelborn und beweiden die Flächen naturnah.

Die alte Nutztierrasse Rotes Höhenvieh wird von Bettina Fay gezüchtet und mit einem Hütehund bewirtschaftet: Naturschutz zum Anfassen und Probieren.

Weltladen Sankt Georg

Ehrenamtliche Helferinnen und Helfer setzen sich im Weltladen Sankt Georg in Bensheim für Gerechtigkeit und Frieden in der Welt ein, indem sie fair gehandelte Produkte anbieten und durch Information zur Bewusstseinsbildung bei Jugendlichen und der Kundschaft beitragen.

Der Gewinn aus den Projekten des Weltladens kommt den Ländern des sogenannten globalen Südens zugute. Wenn Sie sich in der Fair Trade-Stadt Bensheim engagieren wollen, bietet der Weltladen die Möglichkeit dafür.

Der Bensheimer Wochenmarkt bietet an sechs Tagen ein nachhaltiges und regionales Angebot an Lebensmitteln und weiteren Waren. Wir freuen uns, dass einige Stände des Wochenmarktes Teil der 4. Nachhaltigkeitsmesse geworden sind, darunter Karl Bauer, Die Olive, Susis Obstladen und Gabriele Wenz.